Richtigstellung zum Zeitungsbericht des Schwarzwälder Boten vom 24.07.14

Das Wild Wings Fanprojekt e.V. distanziert sich hiermit klar von dem im Schwarzwälder Boten am 24.7.2014 veröffentlichten Bericht zur Vorstellung des Fanprojektes und strebt eine Richtigstellung an.
In diesem Bericht ist die Rede von einem Sockelbetrag über 40.000 EUR, der dem Verein zur Verfügung gestellt werden soll. Diese Aussage ist falsch. Dem Fanprojekt wird kein Sockelbetrag von der Wild Wings GmbH zur Verfügung gestellt. Eine Aussage über einen Sockelbetrag ist nie getroffen worden und es ist auch so nie angedacht gewesen. Wir haben immer wieder betont, dass wir von der GmbH unabhängig sein wollen. Das Fanprojekt ist ein von den Fans für Fans gegründeter Verein. Die Wild Wings GmbH wird uns wo es möglich ist z.B. bei Werbeaktionen oder Organisation von Fanfesten mit Spielern unterstützen, aber nicht mit einem finanziellen Sockelbetrag. Gleichzeitig strebt das Fanprojekt eine Gemeinnützigkeit an.

Die Hauptfinanzierung des Fanprojekts gestaltet sich aus den Beitritsbeiträgen der Mitglieder und den Verdiensten aus organisierten Aktionen. Gleichzeitig ist das Fanprojekt aber nicht gewinnorientiert und wird das erwirtschaftete Geld entweder für kommende Aktionen weiterverwenden, der Jugend des SERC 04 oder wohltätigen Zwecken zukommen lassen.