2. Jahreshauptversammlung

Von links: Alexander Laufer (Beisitzer), Marc Wöbke (Kassierer), Lars Schweizer (2. Vorstand), Wolfgang Jack (1. Vorstand), Robert Grüneis (Schriftführer), Jasmin Ozdemir-Wöbke (Kassiererin)

Am Donnerstag, 08.09.2016 fand im Irish Pub Schwenningen die 2. Jahreshauptversammlung des Wild Wings Fanprojekt e.V. statt. Vor 30 anwesenden Mitgliedern wurde auf das alte Geschäftsjahr zurückgeblickt und ein Ausblick auf das kommende Jahr gemacht. Außerdem wurde der Vorstand zum Teil neu gewählt.

In seiner Eröffnungsrede berichtete der erste Vorstand Wolfgang Jack von diversen Aktionen des Fanprojekts. Von einem Grillfest für die Mitglieder im letzten Sommer an der Grillhütte Weigheim, über eine Adventskalender Aktion und einer lustigen Auswärtsfahrt zum Auswärtsspiel nach Köln bis hin zum wieder einmal erfolgreichen Sonderzug nach Düsseldorf – das Fanprojekt war sehr aktiv. Mit den Erlösen aus diesen Aktivitäten wurde vor allem der Nachwuchs des SERC unterstützt. Insgesamt wurden rund 11.500 Euro im vergangenen Geschäftsjahr gespendet. Im Einzelnen wurden drei  Spielerpatenschaften für die DNL2 Mannschaft abgeschlossen, eine Geldspende für die Firewings, und eine große Sachspende für die Kleinsten im Wild Wings Future Projekt, der Laufschule getätigt. Im Übrigen war man Sponsor der DNL Mannschaft und somit auf der Nachwuchsförderung und verewigte sich damit auf der Sponsorentafel. Dies soll auch in der kommenden Saison weiter geführt werden. 

Den Ausblick auf die neue Saison übernahm der zweite Vorstand Lars Schweizer. Einiges ist hier in Planung. Neben dem schon bekannten Sonderzug am 4. Dezember nach Ingolstadt soll ein weiterer Saisonhöhepunkt eine Christmas Party werden. Diese soll in der 2. Dezemberhälfte stattfinden. Lokalität und Datum werden derzeit noch erarbeitet und schnellstmöglich publik gemacht. Das größte Highlight 2017 dürfte jedoch das Wintergame in der Arena in Sinsheim werden. Neben dem Kartenvorverkauf organisiert das Fanprojekt hier auch einen Buskonvoi, bei welchem jeder Fan für nur 15,00 Euro die Gelegenheit hat, mitzufahren. Da es in der kommenden Saison keinen Puck mehr geben wird, hat sich das FP entschlossen, zukünftig im Turnus von vier Wochen einen Newsletter herauszubringen. Neben Informationen zu Aktivitäten des Fanprojektes, soll hier auch ein Einblick rund ums Schwenninger Eishockey gegeben werden. Der Newsletter soll online erscheinen und lebt auch von den Informationen aus dem Fanlager. Das Fanprojekt freut sich über Eure Berichte. Anmelden könnt Ihr Euch auf der Startseite unserer Homepage.

Die scheidende Kassiererin Melanie Mahler übernahm den Kassenbericht. Auch aus finanzieller Sicht war es ein erfolgreiches Jahr, so dass der – schon eingangs erwähnte Betrag von 11500 Euro als Spende ausgeschüttet werden konnte. Das Fanprojekt will sich im kommenden Jahr noch mehr das soziale Engagement auf die Fahnen schreiben und einen großen Teil der Einnahmen direkt als Spenden an verschiedenste soziale Projekte weitergeben. Vorschläge hierzu sind gerne jederzeit willkommen. Kassenprüferin Jessica Meister bescheinigte eine tadellose Kassenführung und empfahl die Entlastung des Vorstandes, welche auch einstimmig erfolgte.

Anschließend standen dann die Wahlen an. Turnusmäßig mussten der zweite Vorstand, einer der beiden Kassierer sowie der Schriftführer neu gewählt werden. Lars Schweizer, Marc Wöbke und Robert Grüneis stellten sich wieder zur Wahl und wurden bei jeweils einer Enthaltung und ohne Neinstimmen wieder gewählt. Da bedauerlicherweise Melanie Mahler von ihrem Posten als Kassiererin zurücktrat, musste dieser neu besetzt werden. Als Nachfolgerin wurde  Jasmin Özdemir-Wöbcke vorgeschlagen, die bereits im erweiterten Vorstand tätig war. Sie wurde bei einer Enthaltung ebenfalls einstimmig gewählt. Mit einem Geschenk verabschiedete Wolfgang Jack die scheidende Kassiererin Melanie Mahler und bedankte sich für die großartige Arbeit, insbesondere was die Organisation der bisherigen Sonderzüge betraf.

Als Nachfolgerin für Jasmin Özdemir-Wöbke wurde Manuela Engenhart.in den erweiterten Vorstand berufen.

In ihren Ämtern bestätigt wurden die beiden Kassenprüfer Jessica Meister und Andreas Möbus.

Mit einer Diskussionsrunde über die kommende Saison und Ideen und Ziele des Fanprojektes wurde die Sitzung schließlich beendet.